20 Jahre Protestkultur in Belarus

Aktuell vom 08.10.2020

Gerade fertiggestellt, nach einem mehrwöchigen Ritt des Wahnsinns: Eine fast 30-seitige Analyse der aktuellen Protestkultur in Belarus, in der ich versuche, die weitverzweigten Traditionslinien und vielschichtigen Protestformen aufzuzeigen, die sich seit den 1990ern in der Zivilgesellschaft und in Kunst und Kultur entwickelt haben, um gegen das Regime Lukaschenka kreativ und aktiv Stellung zu beziehen, wie sich diese Erscheinungsformen im Laufe der Zeit gewandelt haben und wie sie nun seit mehreren Wochen in einer erschlagenden Vielfalt kulminieren.

Der Essay erscheint im Belarus-Sonderheft von OSTEUROPA (Mitte November). Gleichzeitig wird er in einer englischen Version auf EUROZINE zu lesen sein. Bis zum 8.11.2020 kann man das Belarus-Heft für 20,00 € bestellen (ab dem 9.11.2020: 28,00 €). Wer jetzt bestellt, erhält jeden fertigen Text vorab als PDF und das Heft sofort nach Auslieferung. Inhalt und Bestellung auf: OSTEUROPA

Cover