Belarus auf Schalke

Aktuell vom 05.01.2021

Belarus: Proteste, Fußball und Fans – Ein virtuelles Vortragsangebot vom Schalker Fanprojekt

Belarus wird von seinem faktischen Alleinherrscher Aljaksandr Lukaschenka seit 1994 regiert. Er gilt als der „letzte Diktator Europas“. Anlässlich der Präsidentschaftswahl im August 2020 rollte eine historische Protestwelle durch das osteuropäische Land, mehrere hunderttausend Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten beteiligten sich an den Protesten. Die Wahl gilt als Scheinwahl: Gegenkandidaten wurden festgenommen und die Wahlen wurden manipuliert. Das Regime regiert mit ganzer Härte. Bis heute wurden über 30.000 Menschen inhaftiert. Darunter befinden sich auch viele prominente Sportler und Fußballer des Landes, sowie Fußball-Fans.

Der langjährige Belarus-Kenner Ingo Petz berichtet in seinem Vortrag von den aktuellen Protesten, über ihre politischen Hintergründe und von der Rolle von Fußball und Fanszenen. Zudem gibt er Einblicke in die Kultur und Geschichte eines Landes, das hierzulande immer noch sehr unbekannt ist.

Erneut verbindet das Schalker Fanprojekt bei Gelsensport mit dieser Veranstaltung die Themen Fußball und Gesellschaft. Seinen Bildungsauftrag verfolgt das Projekt regelmäßig mit verschiedenen Veranstaltungen zu gesellschaftlichen Themen wie Diskriminierung im Fußball, Antisemitismus, Geschichte, Politik und Fankulturen im Ausland sowie seinem Lernzentrum „Schalke macht Schule“. Ziel ist es, das Interesse von jungen Menschen an Themen jenseits der eigenen Fankurve zu wecken. Dabei ist es unerlässlich, auch auf aktuelleThemen zurück zu greifen.

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos und offen für alle Interessierten!

Ingo Petz berichtet seit über 20 Jahren als Journalist und Analytiker über Belarus und Osteuropa. 2014 gründete er das Projekt Fankurve Ost, das sich mit den Fankulturen in Belarus, Russland und in der Ukraine beschäftigt.

Wie kann ich teilnehmen?Am 05.Januar 2021 wird um 19 Uhr der Vortrag über den gotomeeting-Zugang des Fanprojektes angeboten.

Damit die interessierten Teilnehmer dabei sein können, ist es zwingend notwendig, sich im Vorfeld beim Fanprojekt anzumelden. Bitte nutzt folgende E-Mail Adresse: veranstaltung@schalker-fanprojekt.de

PM