Kreml-Klüngel

Vom 04.04.2017 | Thema: Russland | Auftraggeber: Fluter

Marine Le Pen und der Front National haben einen 9-Millionen-Euro-Kredit aus Russland erhalten. Die FPÖ hat einen Kooperationsvertrag mit Putins Partei Einiges Russland unterzeichnet. Und gerade erst wurde bekannt, dass die italienische Lega Nord einen Koordinationsvertrag unterschrieben hat, ebenfalls mit der Putin-Partei. Anton Shekhovtsov erforscht seit vielen Jahren die Verbindungen zwischen der russischen Politik und rechtsextremen und rechtspopulistischen Kräften im Westen und wird in diesem Jahr eine groß angelegte Studie dazu veröffentlichen. Mit ihm hat Ingo Petz für Fluter gesprochen.

Kurztrip: Ohne Visum fünf Tage nach Minsk

Vom 30.03.2017 | Thema: Belarus, Reise | Auftraggeber: Standard

Ein Beitrag von mir, der am 25. März 2017 im Standard erschienen ist:

“Eine Neuregelung bei der Visavergabe rückt die weißrussische Hauptstadt Minsk auf die Landkarte für Kurztrips Belarus? Jetzt hat man die Chance herauszufinden, was sich hinter dem obskuren Landesnamen noch verbirgt außer einem Präsidenten mit Namen Aleksandr Lukaschenko, der bekanntlich kein großer Fan von Demokratie und Menschenrechten ist. Seit Februar 2017 braucht man für eine Reise in das osteuropäische Land, das weitgehend unerkannt zwischen Polen und Russland liegt, kein Visum mehr. Allerdings ist die neue Reisefreiheit, die Bürger von 80 Ländern für Weißrussland in Anspruch nehmen können, an ein paar Bedingungen geknüpft. Wie soll es auch anders sein in einem politischen System, das seit langem unter der Marke “Die letzte Diktatur Europas” firmiert. Wer nicht länger als fünf Tage bleiben will, dem bietet die neue Regelung die Möglichkeit, einen Blick auf die unbekannteste Hauptstadt Europas zu werfen: auf Minsk samt Umgebung. Unser Autor, der Belarus seit 20 Jahren bereist, hat das perfekte Programm für ein verlängertes Wochenende zusammengestellt.”

Beitrag/STANDARD

Between a Rock and a hard Place

Vom 27.03.2017 | Thema: Belarus, Kultur | Auftraggeber: Eurozine

Für das Portal EUROZINE habe ich einen längeren englischsprachigen Text über die ausgeprägte Krise des Regimes von Aleksandr Lukaschenka in Belarus geschrieben. Der Text beginnt so:

“Something unbelievable is happening in Belarus: people, especially in the provinces, are protesting, despite their fear of political repressions. Meanwhile, in the urban centres, a pop-cultural movement has begun seeking a new Belarusian identity. Against the background of economic crisis and tensions with Russia, the regime is being forced to rethink its neo-Soviet cultural policy…”

Den ganzen Beitrag können Sie HIER lesen.

Seminar zur Fußball-Fankultur

Vom 18.03.2017 | Thema: Fankultur, Fußball | Auftraggeber: DRA

Wie schon in den vergangenen vier Jahren organisieren wir auch 2017 Seminare zum Thema “Fußball-Fankultur in der Offenen Gesellschaft”, die unter dem Dach des Deutsch-Russischen Austauschs e.V. in Berlin stattfinden. Bewerben können sich Sportjournalisten und aktive Fans aus Belarus, aus der Ukraine und aus Russland. Bewerbungsschluss ist der 1. April 2017. Alle Infos zu den Seminaren sowie Bewerbungsmodalitäten sind in den PDFs anbei zu finden.

Russisch

Deutsch

Wir gehen hier nicht mehr weg!

Vom 26.12.2016 | Auftraggeber: Change

Für die neueste Ausgabe der Zeitschrift CHANGE, die von der Bertelsmann-Stiftung herausgegeben wird, habe ich einige zivilgesellschaftliche Initiativen in der Ukraine besucht, die sich nach dem Euromaidan gegründet haben. Die Ausgabe, die sich insgesamt dem Thema “Europa” widmet, kann man HIER kostenlos herunterladen.

4/2016