Tag: literatur

Prärie des Lebens

Vom 14.04.2019 | Thema: Literatur, Ukraine | Auftraggeber: Standard

Für den Standard habe ich mich mit dem Buch “Leben” (Voland & Quist) des ukrainischen Regisseurs Oleg Senzow beschäftigt, der seit 2015 unschuldig in einem russischen Gefängnis sitzt. Das Buch umfasst acht autobiographische Geschichten, die 2015 erstmals auf Russisch erschienen sind.

Neue Interviews und Co.

Vom 10.01.2019 | Thema: Literatur, Kultur, Russland, Ukraine | Auftraggeber: Standard, Fluter

Liebe Leser!

Auf meiner Seite war es in den vergangenen Monaten etwas ruhiger. Vor lauter Arbeit bin ich nicht dazu gekommen, neue Texte zu posten und die Seite zu aktualisieren. Alle Neuigkeiten zu meinem Projekt Fankurve Ost gibt es HIER oder auf der entsprechenden Facebook-Seite. Zudem habe ich zahlreiche Interviews für die Wochenendbeilage ALBUM des STANDARD geführt, beispielsweise mit Hooligans gegen Satzbau, mit den russischen Schriftstellern Dmitry Glukhovsky und Vladimir Sorokin.

Für Fluter habe ich mit dem Wissenschaftler Friedrich Rost über das Schenken gesprochen.

Für die Reihe Nebenan: Weißrussland/Belarus, die im Oktober 2018 bei Ö1 lief, durfte ich einen Essay zur Komplexität der belarussischen Kultur und Geschichte schreiben.

Zudem war ich mit der Kiewer NGO Association4U in vielen Landesteilen der Ukraine unterwegs, um an Universitäten und an Bildungseinrichtungen Journalismus zu unterrichten.

Der Rest wird bald nachgetragen - versprochen.

Ein gesundes und strahlendes neues Jahr!

Ingo Petz

Gespräch mit Ingo Schulze

Vom 29.11.2017 | Thema: Kultur, Literatur | Auftraggeber: Standard

Für die Wochenendbeilage des Standard habe ich mit dem deutschen Schriftsteller über seinen neuen Roman “Peter Holtz. Sein glückliches Leben. Erzählt von ihm selbst” (S. Fischer) unterhalten. Das Interview lässt sich HIER nachlesen.

Union-Buch

Vom 08.11.2017 | Thema: Fussball, Literatur | Auftraggeber: Aufbau-Verlag

Am 8. November 2017 ist im Blumenbar-Verlag das Buch “Alles auf Rot” zu meinem Verein, dem 1. FC Union Berlin, erschienen. Die Herausgeber Jan Böttcher und Frank Willmann haben rund 30 Autoren eingeladen, Einsichten und Geschichten rund um die Eisernen aufzuschreiben. Ich durfte einen kleinen Essay über unser Stadion, die Alte Försterei, beitragen. Im Rahmen der Veröffentlichung wird es auch einige Lesungen geben, wie beispielsweise im Berliner Ensemble.