Tag: literatur

Corobca und Zhadan

Vom 11.09.2015 | Thema: Literatur, Ukraine | Auftraggeber: STANDARD, Fluter

In den vergangenen Wochen sind in der Wochenendbeilage ALBUM der österreichischen Zeitung DER STANDARD zwei lange Interviews von mir erschienen. Zum einen habe ich mich mit der rumänisch-moldawischen Autorin Liliana Corobca über ihren Roman “Der erste Horizont meines Lebens” unterhalten. Zum anderen habe ich ein Interview mit dem ukrainischen Schriftsteller Serhij Zhadan gesprochen, dessen neuer Roman “Mesopotamien” gerade bei Suhrkamp erschienen ist.

Das Buch habe ich für das Internet-Journal Fluter besprochen.

Man muss die Paranoia bekämpfen

Vom 12.01.2015 | Thema: Belarus, Literatur

Im Album, der Wochenendbeilage der Wiener Zeitung “DER STANDARD”, ist am 10. Januar 2015 mein Gespräch mit dem belarussischen Schriftsteller Viktor Martinowitsch erschienen. Dessen Roman “Paranoia” wurde im Jahr 2014 bei Voland & Quist veröffentlicht. HIER das Interview.

Weißrussisch zerrissen

Vom 26.10.2014 | Thema: Belarus, Literatur | Auftraggeber: FAZ

“Weißrussisch zerrissen”: Heute, am 22. Oktober 2014, in der FAZ. Meine Rezension des Romans “Zwei Seelen” von Maxim Harezki, der im August in einer Übersetzung von Norbert Randow und Gundula und Wladimir Tschepego im Berliner Guggolz Verlag erschienen ist.

Weißrusslands Stolz

Vom 07.03.2014 | Thema: Belarus, Literatur | Auftraggeber: FAZ

Für das Feuilleton der heutigen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung habe ich einen Nachruf auf den belarussischen Dichter Rygor Baradulin geschrieben, der am 2. März 2014 verstorben ist. Baradulin gilt als bedeutendster Dichter der belarussischen Moderne.

Ins Land der Lager

Vom 21.02.2014 | Thema: Belarus, Literatur | Auftraggeber: FAZ

Im Feuilleton der FAZ stelle ich heute das Buch “Reise ins Land der Lager” von Julius Margolin vor, das bei Suhrkamp erschienen ist und das die tragische Geschichte eines polnischen Juden in einem sowjetischen GULAG erzählt. Sehr empfehlenswert.