Tag: deutschlandfunk

Das neue Buch von Swetlana Alexijewitsch

Vom 12.09.2013 | Thema: Literatur, Belarus | Auftraggeber: Deutschlandfunk

In ihren Büchern lässt die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch die Stimmen einfacher Menschen zu Wort kommen, die normalerweise nicht im Rampenlicht der Geschichtsschreibung stehen. Das Resultat sind intensive emotionale Interview-Collagen, die den Alltag und die Denkweisen einstiger “Sowjetmenschen” vor Augen führen. Für die Sendung ANDRUCK im Deutschlandfunk habe ich das neue Buch “Secondhand-Zeit. Leben auf den Trümmern des Sozialismus” (Hanser) der designierten Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels rezensiert. Hier geht es zum Beitrag.

Über Akudowitsch bei ANDRUCK

Vom 12.08.2013 | Thema: Kultur, Literatur, Belarus | Auftraggeber: Deutschlandfunk

Weißrussland ist einer der Staaten Europas, über die man wenig und vor allem wenig Gutes weiß. Der weißrussische Philosoph Valentin Akudowitsch beschäftigt sich in einem Essay mit der Frage, warum seinen Landsleuten die Identitätsfindung besonders schwerfällt. Für die Sendung ANDRUCK im Deutschlandfunk habe ich das Buch “Der Abwesenheitscode. Versuch, Weißrussland zu verstehen” von Akudowitsch besprochen. Hier der Beitrag.

Über Deschner im Deutschlandfunk

Vom 03.06.2013 | Thema: Kultur, Literatur | Auftraggeber: Deutschlandfunk

Seit 40 Jahren schreibt Karlheinz Deschner seine kirchenkritische “Kriminalgeschichte des Christentums”. Nun ist der abschließende zehnte Band erschienen. Diesen Band habe ich für ANDRUCK im Deutschlandfunk besprochen. Hier geht es zum vollständigen Beitrag.

Zwischen Ohnmacht und Unmut

Vom 10.11.2011 | Thema: Belarus | Auftraggeber: Deutschlandfunk

November 2011. Weißrussland steckt in der schlimmsten Wirtschaftskrise seit der Gründung 1991. Präsident Lukaschenkos steht vor dem Bankrott. Deshalb haben die Proteste im Land nun wieder angefangen. Zusammen mit meiner Kollegin Melanie Longerich bin ich der Krise für das Programm Hintergrund im Deutschlandfunk auf den Grund gegangen. Den Beitrag finden Sie HIER.

Erhabenes Stück mit dem Titel Glück

Vom 18.07.2011 | Thema: Belarus, Literatur | Auftraggeber: Deutschlandfunk

Das politische Klima in Weißrussland unter Lukaschenko erscheint auf bizarre Weise zugleich bewegt und erstarrt. Wer das Land und seine Leute verstehen will, kommt an Artur Klinaus Buch “Minsk. Sonnenstadt der Träume” (Suhrkamp) nicht vorbei, das bereits zum Klassiker avanciert ist. Für den Deutschlandfunk habe ich das Buch rezensiert. Den Beitrag finden Sie HIER.