Texte

  • Gehör verschaffen

    | Ingo Petz

    Für die Ausgabe "Sprache" der Zeitschrift Fluter, die von der Bundeszentrale für Politische Bildung herausgegeben wird, habe ich mich im Sommer 2011 mit dem Weißrussischen/Belarussischen befasst. Die ostslawische Sprache hat in der Republik Belarus einen schweren Stand, da sie durch

  • Gen Westen

    | Ingo Petz

    Die weißrussische Kultur behauptet sich seit Jahrhunderten gegen Kolonialmächte, Usurpatoren und Diktatoren. Einer ihrer wichtigsten Vertreter ist der Rockmusiker Ljavon Volski. Für die FAZ-Beilage Bilder und Zeiten habe ich ihn zu einem Konzert begleitet. Den Beitrag finden Sie HIER.

  • Europas letzte Diktatur

    | Ingo Petz

    Vor den Präsidentschaftswahlen im Dezember 2010 war ich zusammen mit dem Fotografen Andrej Ljankevich in Belarus unterwegs, um mir ein Bild von der politischen Situation im Land zu machen. Die Reportage erschien Ende November 2010 in der Zeitschrift Cicero.

  • Für das ADAC-Reisemagazin in Montreal

    | Ingo Petz

    Für die Kanada-Ausgabe des ADAC Reisemagazins, die im Oktober 2010 erschien, war ich zusammen mit dem Fotografen Peter Rigaud in Montreal unterwegs. In einer Reportage erkunden wir den Erfolg der dortigen Musikszene. In der anderen die Stadt selbst.

  • Die Prinzipalin

    | Ingo Petz

    Für die Zeitschrift EMMA habe ich im November 2009 die Kölner Theatermacherin Alexandra Kassen porträtiert, die mit dem Senftöpfchen-Theater 2009 den 50. Geburtstag feierte. Kassen kenne ich noch aus der Zeit, als ich Ende der Neunziger als Kabarettkritiker für die Kölnische Rundschau und die

  • So weit die Räder tragen

    | Ingo Petz

    Auf dem Otago Rail Trail ist alles noch so, wie es früher einmal war: Auf dem Radwanderweg entlang der alten Eisenbahnstrecke radelt man durch die Frühgeschichte Neuseelands. Vorbei an Bergen, Schafen und überirdisch großen Steaks. Für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung bin ich durch

  • Eine ganz normale Ikone

    | Ingo Petz

    Der Erstbesteiger des Mount Everest, Sir Edmund Hillary, starb am 8. Januar 2008 in seiner Heimat Neuseeland und versetzte das Land in tiefe Trauer. Schließlich galt "Sir Ed" den Kiwis als Ikone sondergleichen. Als ich in Neuseeland lebte, hatte ich die Gelegenheit, Hillary zu interviewen. Es war

  • Hip-Hop im Paradies

    | Ingo Petz

    Im Oktober 2007 bin ich für die Süddeutsche Zeitung nach Tokelau gereist. Der Inselstaat liegt nahe des Äquators und besteht aus drei winzig kleinen Atollen. Es gibt dort keine Straßen, Supermärkte oder Flughäfen, sondern nur schwimmende Schweine, Kokosnüsse und Wasser. Im Oktober 2007 fand

  • Nack im Wald mit Nietzsche

    | Ingo Petz

    Karlheinz Deschner schreibt seit mehr als einem halben Jahrhundert gegen die Verlogenheit des Christentums an. Leben konnte er von dieser Mission nie. Dafür hält sie ihn quicklebendig. Für das Wirtschaftsmagazin brand eins habe ich Deschner im Juli 2004 porträtiert.

  • Viele haben uns gehasst

    | Ingo Petz

    David Lange ist ein vergessener Pionier des Neoliberalismus. Vor 20 Jahren verordnete er Neuseeland, dessen Premierminister er war, eine Rosskur. Anfang 2004 habe ich Lange in seinem Haus in Auckland besucht und ihn für das Wirtschaftsmagazin brand eins interviewt. Das Gespräch finden Sie in der


  • Page: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

© Ingo Petz · Impressum · Datenschutz · Erstellt mit Typemill